Erntedankfest 2008


Das größte Erntedankfest Norddeutschlands fand wieder in Bardowick statt und das bei schönstem Sonnenschein. Wie in jedem Jahr zogen mit Dahlien, Ähren und Gemüse geschmückte Wagen durch Bardowick. In einem langen Festmarsch durch Bardowick wurden die buntgeschmückten Wagen dem
Publikum präsentiert. Neben den großen Objekten nahmen wieder zahlreiche Kinder mit kleinen selbst gestalteten Anhängern teil. Nach dem Umzug fand auf dem Festplatz  eine große internationale Musikshow statt.Vergnügungen rund um den Festplatz machten dieses Erntedankfest zu einem Erlebnis für die ganze Familie. 

Bei der Prämierung des schönsten Motivwagens bekam die Baugemeinschaft Bahnhof die meisten Punkte für die Saatkiste.

Unten auf der Seite finden Sie zahlreiche Fotos.

 

 

Erntefest in Bardowick - ein Meer aus Blüten und Ähren

Das größte Erntedankfest Norddeutschlands hat seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht. Tausende Zuschauer aus nah und fern säumten gestern die Straßen des Domfleckens, als die 20 Motivwagen in einem farbenprächtigen Umzug durch das historische Altdorf rollten. Musikalisch sorgten sieben Kapellen und Showbands für Schwung bei den Besuchern. Allen voran ein Musikzug aus den Niederlanden, stilecht mit Holzschuhen an den Füßen, traten sie in die Pedalen ihrer Hollandfahrräder, während sie im Radeln Melodien auf ihren Instrumenten spielten.

Die Motive, die die Wagenbauer in mühsamer Kleinarbeit in den vergangenen Wochen aus unzähligen Dahlien, Getreideähren und jeder Menge Gemüse geschaffen hatten, beschäftigten sich mit aktuellen Themen wie den gestiegenen Energiekosten und dem Nichtraucherschutz. ,,Wir leben zwar in einem freien Land, doch wehe du hast eine Zigarette in der Hand", stichelte eine Wagenbaugemeinschaft. Eine andere widmete sich der aktuellen Dorfpolitik: ,,Der fünfte Discounter muss her, die Kaufkraft der Bürger wird ja immer mehr", kritisierten sie die geplante Ansiedlung eines Supermarktes im Ortszentrum.

Ein überragendes Motiv zeigte die Geschichte des Gemüseanbaus in Bardowick als Gemälde aus Blüten und Ähren.

Hambuger Abendblatte, rschienen am 22. September 2008

 

Ein Feuerwerk an Farben und Formen 

Quelle: www.Bardowick.com, www.unser-lueneburg.de, Lüneburger Landeszeitung

Weitere Fotos finden Sie auf der Seite www.Bardowick.com im Bardowicker Journal.