Grünkohl


Infos zum Grünkohlanbau und Bildgalerie


Grünkohl (lat. Brassica oleracea) wird auch Kraus- oder Brauner Kohl genannt. Von allen Kohlsorten besitzt er den höchsten Gehalt an Kohlenhydraten und Eiweiß. Es gibt verschieden hoch wachsende Arten; ebenso variiert die Farbe, die Form und die Kräuselung der Blätter. Geschmacklich gibt es dabei keinen Unterschied. Angebaut wird er, da er winterhart ist, vorwiegend im Norden von Europa. Grünkohl eignet sich vor allen Dingen zu deftigen Speisen mit geräuchertem Fleisch und Würsten. Im Norden Deutschlands ist er fast ein Nationalgericht. Er wird meist in der kalten Jahreszeit gegessen, da durch Frost seine Stärke in Zucker umgewandelt wird, das ihn besser verdaulich macht und den Geschmack verbessert. 
Grünkohl hat einen hohen Vitamin C Gehalt, der auch nach dem Kochen weitestgehend erhalten bleibt.

Haupt-Nährstoffe Energie Mineralstoffe Vitamine
Eiweiß 4,3g
Fett 0,9g
Kohlenhydrate 2,5g
Ballaststoffe 4,2g
30 kcal
125 kJ
Natrium 44mg
Kalium 490mg
Calcium 212mg
Phosphor 87mg
Magnesium 31mg
Eisen 1,9mg
Fluor 0,02mg
A 0,85mg
B1 0,1mg
B2 0,25mg
C 105mg
E 2mg

je 100g eßbarer Anteil