Vitamine schonend Garen

Vorbereitung 

Gemüse und Obst sollte sehr sparsam geputzt werden, je weniger weggeschnitten wird, um so mehr wichtige Nährstoffe bleiben erhalten. Es sollte nur kurz bei fließendem Wasser gewaschen werden, denn bleibt es im Wasser liegen, schwimmen Vitamine und Mineralstoffe davon und landen im Abguß anstatt im Magen.  Das vorbereitete Gemüse ist licht- und sauerstoffempfindlich und sollte daher umgehend in den Kochtopf. 

 

Schonende Garmethoden für alle Herde

Vitamine sind in Gemüse und Obst in sehr großen Mengen enthalten. Genaue Angaben über die Inhaltsstoffe finden Sie unter den einzelnen Arten auf dieser Homepage. Gemüse und Obst sind hitzeempfindlich und je länger Gemüse gekocht wird, um so weniger Vitamine enthält es. Die sicherste Art Gemüse tot zu kochen ist Gemüse im Salzwasser zu kochen und das Kochwasser anschließend wegzuschütten. Man ißt dann das ausgelaugte Gemüse, das nur deshalb einen einiger Maßen akzeptablen Geschmack hat, da es ausreichend gesalzen ist. Die Vitamine hingegen landen mit dem Kochwasser in der Kanalisation.

 

Garen mit wenig Flüßigkeit 

Die schonendste Art, Gemüse zu kochen, ist das Garen in einem Siebeinsatz über Wasserdampf. (Nicht zu verwechseln mit dem Kochen unter Druck im Schnellkochtopf). Für das Garen über Wasserdampf eignen sich alle Gemüsesorten. Die Gardauer ist eine Erfahrungssache. Als Orientierung kann man ein leises Summen im Kochtopf nehmen, ab wann die Dampferzeugung ist im Gang und der Garprozeß läuft. Die Ankochphase ist damit beendet und Sie können auf kleinere Flamme stellen. Das Summen muß nach kurzer Zeit wieder beginnen. Sie dürfen den Kochdeckel während des Garens nicht abnehmen, und es darf kein Dampf zwischen Kochtopf und Deckel entweichen. Ist dies der Fall dann ist die Hitze zu hoch. Das Eigenaroma des Gemüses bleibt bei dieser Garmethode sehr gut erhalten, vor allem dann, wenn es sich um frisches qualitativ hochwertiges Gemüse handelt.


Was benötige ich zum Garen über Wasserdampf?

Das Garen über Wasserdampf stellt hohe Qualitätsansprüche an das Kochgeschirr. Es gibt zwei Eigenschaften, die ein hochwertiger zum Garen über Wasserdampf geeigneter Topf erfüllen muß: Der Deckel muß gut schließen damit kein Dampf entweichen kann und der Boden des Kochtopfes muß die Wärme gleichmäßig verteilen, damit die Wärme nicht nur vom Boden, sondern auch von allen Seiten gleichmäßig auf das Gemüse verteilt wird. 
Am besten geeignet sind Edelstahltöpfe, die einen Aluminiumkern haben (Sandwitch-Boden). Fragen Sie beim Kauf eines solchen Topfes jedoch genau, ob die Kriterien zum Biogaren erfüllt werden.

 

Topfgröße

Zum Kochen selbst sollten Sie immer die richtige Topfgröße wählen. Es ist optimal, wenn der Topf zu zwei Dritteln gefüllt ist. Dann reicht die Eigenfeuchtigkeit des Gemüses oft aus. Ist der Topf zu groß, so muß eine größere Flüssigkeit beigegeben werden, da ein größerer Raum mit Dampf ausgefüllt werden muß.