Lagerung von Konserven und Tiefkühlkost

Lagerung von verschiedenen Apfelsorten   Mehr Infos
Lagerung der eigenen Ernte    Mehr Infos
Frischhaltung und Lagerung von Obst und Gemüse   Mehr Infos

Bei der handelsüblichen Verpackung von Konserven müssen wir unterscheiden zwischen Glaskonserve und Weißblechdosen.
Der Vorteil von Glaskonserven: man sieht, was drin ist; nachteilig ist die Zerbrechlichkeit und Lichtempfindlichkeit. Glaskonserven sollten immer in einem dunklen Raum gelagert werden. Weißblechdosen kann man sowohl legen als auch stellen. Wichtig ist die Lagertemperatur, sie sollte zwischen 5 und 12 Grad liegen, dies entspricht etwa der Kühle eines Schlafzimmers, eines normalen Kellers. Frost und Feuchtigkeit können der Konserve schaden, Rosten des Mantels und Frost die Inhaltstoffe beeinträchtigen. Eine angebrochene Konserve sollte man schnellstens verbrauchen, weil eine angebrochene Konserve keine Vollkonserve mehr ist. Ohne Qualitäts- und Geschmacksverlust sind Vollkonserven mindestens haltbar:
1 Jahr : Erdbeeren, Pflaumen, Heidelbeeren, Kirschen, Mirabellen, Reineclauden und Stachelbeeren.
2 Jahre: Apfelmus, Birnen, gemischte Früchte, Pfirsiche, Schwarzwurzel und Sellerie.
3 Jahre: Kohlrabi, Möhren, Rotkohl, Mischgemüse, Gurken, Gemüse in Essig und Sauerkraut.
4 bis 5 Jahre: Erbsen, Grüne Bohnen, Dicke Bohnen, Grünkohl, Spargel und Pilze.
Angebrochen ( zugedeckt im Kühlschrank oder gut verschlossen in der CMA-Restedose sind haltbar:
2 bis 3 Tage: Obst und Gemüse
1 Woche : Gurken, Gemüse in Essig und Sauerkraut.
Bei Trockenobst und -gemüse richtet man sich nach den Angaben auf der Verpackung über Lagerort, -temperatur und Haltbarkeitsdauer.
Tiefkühlkost gehört sofort nach dem Kauf in das Gefriergerät und muß bei Minus180 C gelagert werden. Jeder Temperaturanstieg beeinträchtigt die Qualität. Einmal angetaute Ware darf nicht wieder eingefroren werden, sondern ist alsbald zu verzehren. Für das kurzfristige Aufbewahren von Tiefkühlkost eignet sich das Frostfach von Kühlschränken mit einem Stern.
Im Tiefkühlfach von Schränken mit zwei Sternen kann Tiefkühlkost bis zu einem Monat gelagert werden; in solchen mit drei Sternen bis zu mehreren Monaten.

 

Quelle: www.CMA.de und www.gartenbauberatung-hessen.de