Möhre

Infos zum Möhrenanbau: Bildgalerie

Die Möhre (lat. Daucus carota), auch Mohrrübe oder Wurzel genannt, gehört zur Gattung der Doldengewächse. Möhren sind zweijährig, bedingt frostfest und wachsen bis zu 60 cm hoch .  Die Pflanze besteht aus der zu Gemüse verwendeten Pfahlwurzel und doppelten bis vierfach gefiederten Blättern, die weiße Blüten treiben können. Wildformen trifft man in Südeuropa und Asien, so daß man als Ursprungsgebiete diese Gegenden ansehen darf. Möhren, die zu dem wichtigsten Gemüsearten überhaupt zählen, sind reich an Zucker, Vitamin A und Carotin (einer gelben Farbe, die als Vorstufe für Vitamin A gilt). Die Farbe der Wurzeln variiert zwischen weiß über gelblich bis orangerot. Je kräftiger die Farbe, umso höher ist der Anteil an Carotin.  Es gibt, von der kleinen runden Karotte, über kurze und lange Möhren, zur bis zu 4 kg schweren, als Viehfutter verwendeten Riesenmöhre, eine Vielzahl von Sorten, je nach Geschmack und Art der Verwendung.

Haupt-Nährstoffe Energie Mineralstoffe Vitamine
Eiweiß 1,1g
Fett 0,2g
Kohlenhydrate 5,2g
Ballaststoffe 3,4g
28 kcal
117 kJ
Natrium 60mg
Kalium 290mg
Calcium 41mg
Phosphor 36mg
Magnesium 17mg
Eisen 2,1mgA 1,85mg
B1 0,05mg
B2 0,05mg
C 7mg
E 0,6mg
Fluor 0,04mg

je 100g eßbarer Anteil